Archiv der Kategorie Keine Kategorie

Mein erster Tag bei Tengelmann: Teil 2

Während Sandy neben mir an das Kasse saß fühlte ich mich zunehmend sicherer. Der Ablauf schien klar, dass mit der Wechselgeld hatte ich geschnallt und solange keiner von mir forderte Bio Chinakohl von Chicoree zu unterscheiden, war ich Herr der Lage. Als ich gerade Ware über den Scanner zog, fühlte ich plötzlich hinter mir Bewegung. […]

Mit anderen Teilen

Krise unserer Zeit

Am Sonntag hörte ich eine Predigt, die mir sofort als sinnvoll und ausführungswürdig erscheint. Wir erleben gerade eine Zeit der Veränderung und der Krise. Es ist aber anders als viele Denken, nicht eine Krise des Finanzmarktes, oder der Staaten, des Systems oder des Glaubens. Es ist eine Krise des Vertrauens. Sie fand ihren Anfang im […]

Mr. No-Mercy Letzter Teil

Es herrschte allgemeine Überraschung, dass Yannick am Morgen der Verhandlung überhaupt auftauchte, denn eigentlich erscheint er prinzipiell nicht zu vereinbarten Terminen. Allerdings hatte er sich vorher scheinbar Mut angetrunken: Mit heftiger Fahne schwankte er neben mir zur U-Bahn. Dort stießen wir auf einen bulligen Typen mit gerötetem Gesicht und unterlaufenen Augen. Ein Freund von Yannick, […]

Gastbeitrag: Mr. No-Mercy Teil 4

Nicht nur bei Ärzten, auch in Krankenhäusern und Psychiatrien war ich während dieser drei Monate häufig. Bei einem dieser Besuche hatte ich das wohl widerlichste Erlebnis meines Lebens. Es ging zu Hartmut, der wegen eines Abszesses operiert wurde. Abszesse bilden sich leicht, wenn beim Spritzen der Droge die Vene nicht richtig getroffen wird. Hartmuts Abszess […]

Gastbeitrag: Mr. No-Mercy Teil 3

Zu meinen täglichen Aufgaben gehörte es, bestimmte Bewohner zum Substitutionsarzt zu begleiten, um zu kontrollieren, dass das Mittel abgeholt und genommen würde. Es ist oft vorgekommen, dass Urinproben von substituierten Klienten ergeben haben, dass das Mittel zwar wochenlang täglich abgeholt, aber nie genommen wurde. Methadon lässt sich nämlich zu guten Preisen am Kotti, dem Berliner […]

Gastbeitrag: Mr. No-Mercy Teil 2

Zwischen Phantasie und  Wahrheit bei den Bewohnern zu  unterscheiden, ist oft nicht ganz leicht. Sie selber können es ebenso wenig und wollen es wohl auch nicht. Diese Fluchten in Phantasiewelten drücken viel über die innigsten Wünsche und Sehnsüchte aus. Das wurde beispielsweise deutlich, als Rebecca verschwunden war. Rebecca ist Mitte 30, sehr anstrengend, weil extrem […]

Gastbeitrag: Mr. No-Mercy Teil 1

No Mercy  und russisches Roulett in Berlin. Drei Monate lang habe ich Praktikum in der Berliner Wohneinrichtung „W.I.L.“ * für HIV- und Hepatitis C-Infizierte Drogenabhängige gemacht. Ich kam dorthin, ohne eine genaue Vorstellung zu haben, was ich tun würde.  Am  ersten Tag war ich mit Starren beschäftigt. Nachdem ich eine Führung durch das Haus und […]